eCommerce Webshops

Hypersoft Webshop Video...

Hypersoft Webshop & Gutscheine

 

Willkommen zu unserer Dokumentation des Webshop 2.0 und vielen Dank, dass Sie sich für dieses Produkt interessieren. Diese Dokumentation vermittelt Ihnen den vollständigen Funktionsumfang, die Einrichtung und den Workflow.

Der Webshop 2.0 kann im Desktop, dem Tablet und auf dem Smartphone genutzt werden. Er passt sich immer den Gegebenheiten an, sieht am Smartphone aus wie eine App und agiert auch weitgehend so.

Optional können Sie sich für die Erweiterung zu Ihrer eigenen App entscheiden (YourAPP), dann erhalten Sie zusätzlich eine native iOS App und eine native Android App, beide werden unter Ihrem Brand-Namen veröffentlicht und zeigen Ihr CI und ihre Logos (wie auch der Webshop).

(Hypersoft Text und Logos werden immer durch ihre Marke ersetzt)

Erleben Sie den Webshop 2.0 als den Einsteig in die digitale Welt des YourAPP Konzeptes und ihre Eintrittskarte zum eigene zukunftsweisenden und erfolgreichen Unified Commerce Konzept.

Single Source Data& Multiple Channels

Die Hypersoft Shop & Order Lizenzen stützen sich auf eine gemeinsame Basis. Dies ermöglicht Ihnen mit einem Artikelstamm alle Systeme zu informieren und Bestellungen aus allen Systemen über das Online Order Modul (als Channel getrennt) pro Standort zu verarbeiten.

Mit dem ersten Shopsystem pro Standort kümmern wir uns um das Hosting Ihrer Daten und die Verfügbarkeit Ihrer Angebote für die entsprechenden Channels. Je mehr Sie nutzen, desto einfacher wird es passt einfach alles zusammen.

Möglichkeiten für Channels am Point Of Sale

An diesem Beispiel wird dargestellt wie Artikelstammdaten in Channels genutzt werden um Angebote zu veröffentlichen und aus diesen Channels Bestellungen durch das POS System im Standort zu empfangen (dies gilt auch parallel für Reservierungen wie unten in der Grafik zu sehen ist):

Links hierzu:

Hypersoft Webshop, Deliverect Channel Manager, eCommerce API und Integrationen, Online Order, Hypersoft Reservierung, aleno Reservierung, eBooking Interface

Varianten des Webshops

Webshop in YourAPP...

Haben Sie bereits YourAPP im Einsatz, so kann der Webshop 2.0 dort integriert werden. Natürlich steht Ihnen auch die responsive Browserversion zur Verfügung.

Webshop im Browser...

In der Browserversion des Shops (anstelle des Shops in der App bzw. ergänzend zu YourAPP) stellen wir Ihnen eine URL zur Verfügung, über welche Ihr Webshop erreichbar ist. Hierfür erzeugen Sie einen individuellen Startbildschirm und verlinken Ihre gewünschten Inhalte darin. Wenn Sie den Webshop ohne YourAPP nutzen, können Sie grundsätzlich zwischen einem hellen und einem dunklen Design wählen, dass dann um Ihre Akzentfarben und Grafiken ergänzt wird (mit der YourAPP stehen weitere individuelle Möglichkeiten zur Verfügung). Beachten Sie bitte, dass es Best Practice ist, für Ihr Marketing ausschlaggebend eine eigene URL zu verwenden.

Hier geht es zum Demo-Webshop im dunklen Design: https://handmadepizzeria.myhypersoftapp.de/shop/

 

Hier geht es zum Demo-Webshop im hellen Design: https://goodlifebowls.myhypersoftapp.de/shop/#/

Der Webshop ist Bestandteil einer solcher Verlinkung und kann so individuell präsentiert werden. Der Webshop kann durch die vielen Zusatzdienste auch als Ihre einzige Präsenz im Internet verwendet werden, wir gehen aktuell aber von einer Ergänzung zu Ihrer vorhanden Homepage aus, auf welcher Sie den Webshop verlinken.

Web-Gutscheine-Shop

Für den Verkauf von Web-Gutscheinen existiert ein eigener Shop, welcher ausschließlich den Artikel „Web-Gutschein“ beinhaltet. Diese kann mit einem freien Betrag in der gewünschten Anzahl bestellt werden. Es erfolgt eine Abfrage der am Web-Gutscheine-System teilnehmenden Standorte, so dass der gewünschte Standort ausgewählt werden kann. Sie können den Web-Gutscheine-Shop sowohl separat, als auch in Verbindung mit dem (Produkt) Webshop betreiben.

Der Web-Gutscheine-Shop lässt sich sowohl innerhalb von YourAPP, als auch in der Browserversion betreiben.

Webshop Funktionen

Funktionen und Links

Status

AGB und Datenschutz von Ihnen konfigurierbar ja
Apple Pay Unterstützung ja
Artikel bedingt anbieten ja
Artikelstamm automatisch synchron (inkl. Abfragen, Allergene, Bilder, Inhaltsstoffe, detaillierte Texte und Preise) ja
Artikelstamm Angebote abweichend zum  POS System aber trotzdem synchron ja
Automatischer oder bestätigter Bestelleingang nach Quelle einstellbar ja
Begrüßungsbildschirm ja
Bestandsführung integriert, um Warenmanagement erweiterbar ja
Bestellübersicht in Echtzeit ja
Desktop Ansicht ja
Empfehlungen und Upselling ja
Bestelllisten Export (für BI-Nutzung) ja
Digitale Rechnungen mit dem NoCOO System ja
Google Pay (leider aus rechtlich- technischen Gründen derzeit nicht verfügbar) nein
Guest-Order-Terminal ja
In-House Ordering ja
Kundendaten Vorgaben je nach Bestellvariante ja
Kundenpreise abweichend und günstigere Preise selbst-kommunizierend ja
Liefergebühr pro PLZ und Ort ja
Lieferadresse abweichend ja
Mindestbestellwert pro PLZ und Port ja
Mobile Ansicht ja
Notbetrieb mit Mailbenachrichtigung ja
Pfandmanagement ja
Preisebene pro Bestelltyp ja
Öffnungszeiten differenziert nach Bestellvariante (Liefern / Abholen) ja
Rechnungen mit NoCOO übermitteln ja
Routenplanung ja
Schankanlagenanbindung ja
Speisekarte enthalten *1 (komfortables und ausführliches betrachten Ihres Angebotes) ja
Ticketing ja
Trinkgelder ja
URL nach ihrem Wunsch innerhalb Ihrer Markendarstellung ja
Routenführung und Entfernung zum  Standort (für /UserGeschlossen Endbenutzer des Programms, einer Webseite oder App.) ja
Self-Order-Terminal (SOT) ja
Varianten: Stöbern, Abholung und Lieferung mit weiteren Optionen ja
Vorlaufzeit der Bestellungen ad hoc am POS anpassbar ja
Web-Gutschein Shop ja
Web-Gutschein Shop print@home (Layout pro Standort) ja
Web-Gutschein als Zahlungsmittel ja

m.E= mit Einschränkungen

*1=die Funktionen des eMENU sind im Webshop enthalten und können von Ihnen hinzugeschaltet werden.

Best Practice zu eSolutions Shop & Order

Best Practice Typ Best Practice Thema
Stammdatenpflege Best Practice zu eCommerce Artikelstammdaten
Stammdatenpflege Best Practice für Bilder in unterschiedlichen eCommerce Bereichen
Marketing & SEO Best Practice Ihre eigene Shop-URL
Marketing Best Practice: Ihr Leistung auf digitalen Kanälen präsentieren
Marketing & Revenue Best Practice Erweiterung Price-Range mit Couponing
Kundenzufriedenheit und Workflow Best Practice Superheldenfunktion zur Abholung verwenden
Operations Best Practice zum Umgang mit eCommerce Zahlungen
Operations Storni mit integriertem eCommerce
Operations Best Practice In-House Order in Ihrem Betrieb einführen
Payments Best Practice eCommerce Payment Methoden und Warnung vor Irrtum bei Smartphone Payment!

NoCOO Digital Billing

 

Workflow & Marketing Best Practice SB Rechnungsadresse vom User
Workflow & Marketing Best Practice SB Online Zahlungen ermöglichen

Self Order Kiosk (SOT)

 

Operations Best Practice: Welche Vorlaufzeit am Papier Nahe Ende Sensor für Sie relevant ist...

 

Ankündigungen für den Webshop 2.0 anhand geplanter Reihenfolge

Wegen der starken Weiterentwicklung im Bereich eSolutions gibt eine gesonderte Informationsseite die besonders Shop & Order betrifft. Sehen Sie hierfür .

Einschränkungen und Limitierungen

Bitte beachten Sie folgende Einschränkungen und Limitierungen bei der Verwendung des Webshops.

Länder & Währungen...

  • Der Webshop kann technisch gesehen länderübergreifend eingesetzt werden, solange diese Länder die gleiche Währung verwenden (also z.B. Standorte in Deutschland und Österreich). Weiterführende Dokumentation: Länderübergreifende Web-Gutscheine.
  • Sollten Sie Standorte mit unterschiedlichen Währungen betreiben, so müssten Sie pro Währung einen eigenen Shop mit den jeweiligen Standorten aufsetzen.
  • Aktuell unterstützt der Webshop 2.0 die Währungen: EUR, CHF, GBP
  • Für die rechtliche Nutzung des Webshops haben wir nur die Ländern berücksichtigt, in denen auch das Hypersoftsystem kompatibel ist. Es gelten somit für den Webshop die selben Einschränkungen wie in den Stamminformationen beschrieben.
  • Die maximale Anzahl eines Artikels im Warenkorb ist auf 99 Stück begrenzt.

Standorte...

Der Shop 2.0 setzt entweder ein System mit einem Mandanten (nur ein Standort), oder einen Mastermandanten mit mehreren Standorten voraus. Zentralmandanten mit unterschiedlichen Daten (wie unterschiedliche Artikelstämme) werden aktuell nicht unterstützt.

Der Webshop ist also für eine Verwendung mit mehreren Standorten optimiert. Gerade für Markeninhaber mit mehreren Standorten werden alle Stärken ausgespielt.

Tickets & Gutscheine...

Tickets können über den Webshop komfortabel verkauft werden. Über die Möglichkeiten informieren wir Sie im Kapitel Ticketing im Webshop.

Für den Verkauf von Web-Gutscheinen steht Ihnen der Web-Gutschein Shop zur Verfügung.

Lieferdienste...

Der Webshop geht davon aus, dass Sie einen eigenen Lieferservice haben. Externe Anbieter wie z.B. Lieferando können zwar als externer Link verknüpft werden, sind aber nicht direkt im Webshop angebunden. Ebenfalls eine Fahrer- und Routenverwaltung ist aktuell noch nicht implementiert.

Sie haben die Möglichkeit die Anbindung an den Deliverect Lieferservice Channel Manager auch in Verbindung mit dem Webshop zu nutzen.

Allergene & Nährwerte...

Die Berechnung von Allergenen und Nährwerten erfolgt auf 100 Gramm. Eine Berechnung pro Portion ist aktuell noch nicht implementiert. Sie haben die Möglichkeit diese Informationen im Multifunktionalen Artikelstamm zu hinterlegen und teils auch automatisch (in Rezepturen) anwenden zu lassen. Es gibt aber pro Artikel und Allergen/ Inhaltsstoff nur einen Wert, der sich nicht durch Abfragen verändert.

Payments und Transaktionseinheiten

Beachten sie bitte, dass im Zusammenhang mit dem Webshop Transaktionseinheiten vorgesehen sind und das eCom Payment ebenfalls laufende Kosten verursachen (Transaktionen, /SchemeGeschlossen Die Scheme (gesprochen Skiem) sind die jeweiligen Kartensysteme der Inhaber wie z.B. VISA oder Mastercard. Scheme Fees sind die Gebühren, welche die Kreditkartenmarken erhalten. Fees, Disagien, etc.).

Verfahrensdokumentation zu Buchungen zwischen Webshop und POS

Weiterführende Dokumentation: Webshop und Web-Gutschein-Verkäufe

Lizenzen für den Webshop

Der Webshop erfordert einige vorhandene Lizenzen und ist selber durch unterschiedliche Modelle genau an Ihren Bedarf anpassbar. Betrachten SIe die vollständigen Informationen im Bereich eCommerce Webshop und -Gutschein Lizenzen.

Wartungen und Down Time

Wartung und Down Time der Hypersoft Server

Bitte haben Sie Verständnis, dass unsere Server von www.myhypersoft.de jeden ersten Mittwoch im Monat zwischen 3:00 und 5:00 Uhr aufgrund von Wartungsarbeiten und Updates nicht zur Verfügung stehen.

Wartung und Down Time Ihrer Virtuellen Maschinen (VMs)

Aufgrund von Sicherheitsupdates und Wartungsarbeiten kontrollieren wir alle Kundenserver VMs an jedem dritten Mittwoch im Monat zwischen 04:00 und 07:00 Uhr (jeder APP oder Webshop-Kunde hat eine eigene VM bei uns). In dieser Zeit kann es dazu kommen, dass Ihre eSolutions sporadisch nicht zu erreichen sind.


Hinweise für unsere Kunden und Ihre User...

Sollten unsere Portalserver aus Wartungsgründen nicht verfügbar sein, so wird aber Version 1.3.0214 der folgende Hinweis angezeigt:

Dieser Dialog verhindert, das keine ungültigen Bestellungen oder Registrierungen durchgeführt werden können (da diese in diesem Status nicht von uns bzw. Ihrem POS Standortsystem verarbeitet werden können).


Weiterführende Dokumentation::

Datengrundlagen für Gastronomie-Webshops

Beachtenswertes zu Webshops

Der perfekte Start - Onboarding

Empfehlungen und Upselling

Shop im Portal

Der Shop aus User-Sicht

Retail Shop aus Sicht des Users

Ticket Shop aus Sicht des Users

Ticketing im Webshop

Web-Gutschein Shop

Guest-Order-Terminal

In-House Ordering

Shop Marketing

eSolutions Webshops Fragen & Antworten FAQ