Storni mit integriertem eCommerce

Variante Storno mit Vorgangsretour

DIese Funktion benötigt die Bedienerberechtigung Retourstorno.

Best Practice Storni aus 3rd Party- oder Shopsystemen

Wenn Vorgänge aus anderen Systemen in das POS System übermittelt werden und herbei eventuell sogar schon bezahlt wurden, empfehlen wir die Funktion Vorgangsretour. Diese Handhabung kann somit zum Beispiel dann notwendig werden, wenn ein Kunde etwas "Online" doppelt bestellt hat, oder Sie die Bestellung nicht vollständig liefern können.

Mit der Vorgangsretour können Sie zum Beispiel aus einem Bestellvorgang Artikel stornieren und diese dann mit einer beliebigen Zahlungsart abschließen. Somit können Sie jemandem, der z.B. in einem Webshop "zu viel bezahlt hat" den Betrag der stornierten Artikel auszahlen. Die negative Summe kann aus dem Barumsatz entnommen werden. Je nachdem welche weiteren Zahlungssysteme Sie angebunden haben und wie diese das unterstützen, können Sie zum Beispiel auch auf Kreditkarten zurückzahlen, indem Sie den Vorgang mit der negativen Summe bargeldlos abschließen. Dies gilt auch für Hypersoft Kartensysteme, aber nicht für den Web-Gutschein letztere müssen aufgeladen werden und nehmen keine negative Bezahlung an).

Wenn Sie Hypersoft Pay powered by Adyen im eCommerce und im POS Bereich verwenden haben Sie die bargeldlosen Zahlungen und Retouren in einem System.


Die Variante Vorgangsretour wird über die Kassenfunktion Vorgang bearbeiten oder Vorgänge: Retournieren (weiter unten) aufgerufen.

 

Wird ein Vorgang ausgewählt und Retour betätigt, wird die Vorgangsretour eingeleitet. Die Buchungen stehen für Ihre beliebige Auswahl zur Verfügung:

Die Artikel welche retourniert werden sollen, können von der linken Liste in die Rechte Liste übertragen werden. Durch Betätigen des grünene Hakens werden die Buchungen ausgeführt und vorher eine Auswahl der Stornogründe angeboten. Nach Auswahl, steht nun der Vorgang wie ein gewöhnlicher Vorgang zur Verfügung und muss mit einer Zahlungsart abgeschlossen werden. An dieser Stelle können keine weitere Buchungen hinzugefügt werden.

Variante Vorgänge Retournieren...

Die selbe Funktion, nur aus einem anderen Programm heraus initiiert.Der Aufruf erfolgt über die Kassenfunktion Vorgänge: Retournieren.

Sie wählen auch hier einen Vorgang aus und verfahren wie zuvor beschrieben.


Zurück zur übergeordneten Seite: Stornobuchungen in der Praxis