Hotfix 12 vom 22.05.20024

Software-Bug-Tracker

Zum aktuellen Software-Bug-Tracker

Hypersoft vs Fachkräftemangel, digitalisieren Sie jetzt einfach und positiv:

  1. Das neue In-House Ordering mit Gruppenbestellungen steht allen Webshop-Kunden automatisch zur Verfügung. Hypersoft bietet Ihnen damit ein einzigartiges In-House Ordering System, das in allen Full-Service-Restaurants kompatibel und gewinnbringend eingesetzt werden kann.

  2. Noch nie war es möglich, mit einem einzigen Tool die Arbeit so sehr zu erleichtern und gleichzeitig den Umsatz signifikant zu steigern wie mit dem Zahlungsterminal Hypersoft Pay Zahlungsterminal mit integrierter mPOS.

  3. Der optimierte Self Order Kiosk (SOT) ist ein Erfolgsprodukt von Hypersoft und wird bereits überall erfolgreich zur Umsatzsteigerung und Entlastung der Mitarbeitenden eingesetzt. Nutzen Sie den SOT zur Unterstützung Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Quick-Service und bei To-Go-Bestellungen.

  4. Der Kitchen Monitor erleichtert und verbessert die Arbeit in Ihrer Produktion und hilft Ihnen, Ihre Mitarbeiter schneller zu schulen und erfolgreicher zu sein.

Und das alles kompatibel mit dem neuen mPOS System, das direkt auf bargeldlosen Zahlungsterminals, auf Android und Apple Handys und Tablets läuft und das Sie sogar mit unseren mobilen Druckern (auch auf Apple Geräten!) koppeln können.

eCommerce, Webshop und YourAPP Neuigkeiten

Aktuelle Versionen und Funktionen der eSolutions...

Die Shops und Apps der eSolutions werden nicht für alle Kunden zu einem Stichtag aktualisiert. Vielmehr handelt es sich um einen kontinuierlichen Entwicklungsprozess einer einzelnen Programmversion, bei dem je nach Anforderung für eine Kundengruppe bestimmte Bereiche bereits fertiggestellt sind, während für eine andere Kundengruppe mit anderen Anforderungen noch Entwicklungen anstehen. Etwa wöchentlich wird eine neue Version entwickelt und in einem mehrwöchigen Zyklus werden alle Shops aktualisiert.

Wenn unter Verfügbar ab... ein Datum eingetragen ist, dann haben alle Kunden zu diesem Datum diese Shop-Version und in der Regel auch diese SOT-Version.

Ist bei einer Version Verfügbar ab... eingetragen, so befindet sich diese Version noch im Test, weshalb an dieser Stelle noch kein Installationsdatum genannt werden kann. Die Angaben zu einer solchen Version geben einen Ausblick auf die in Kürze verfügbaren Funktionen.

Versionen enthalten immer alle Funktionserweiterungen der Vorgängerversionen, z.B. enthält die Version 1.2.1129 auch die Funktionserweiterungen der Vorgängerversionen 1.2.1116, 1.2.1114 etc.

Die Auslieferung der Programmversionen für die YourAPP erfolgt dann eher sukzessive, so dass unterschiedliche Versionsstände gleichzeitig im Einsatz sind. Die Aktualisierung der Apps im Projekt YourAPP erfolgt entsprechend nach jeweiliger Rücksprache mit dem Markeninhaber.

Version Verfügbar ab

APP

Shop

SOT

eCommerce und Portal Funktion oder Bemerkung
1.7.0510 22.05.2024   X   Optimierungen von Im-Haus- und Gruppenbestellung für Tablets im Querformat.
      X   Bei Im-Haus-Bestellungen mit Zahlungszwang (Pay Zone), konnten Zahlungen durch einen ReloadGeschlossen Als Reload bezeichnen wir das geringfügige Verbessern von Servicepacks. Diese Reloads werden Kunden, für die jene Verbesserungen gestaltet wurden übermittelt. Hierbei wird häufig das aktuelle Servicepack aktualisiert, so dass ab diesem Zeitpunkt das Servicepack mit dem jeweiligen Reload verwendet werden kann. Informationen zum Servicepack und zum Reload befinden sich im Kapitel Neuigkeiten. des Browsers im Warenkorb übergangen werden.
      X   Bei Bestellungen ohne Zahlungszwang sowie ohne Eingabe von Kundendaten, wurde die "Weiter" Schaltfläche in "Jetzt kostenpflichtig bestellen" umbenannt.
    X X  

Bei Rezepturverkettungen wird bei der Auswahl der Rezepturen nun ein "ab/from" vor dem Preis angezeigt.

1.7.0412 07.05.2024 X X   Nach dem Hinzufügen eines Artikels in den Warenkorb, wird nun der User gefragt, ob er weiter bestellen oder zum Warenkorb gelangen möchte.
    X X   Optische Verbesserung der "Snackbar" in Bezug auf das Feedback von Aktionen, wie z.B. das Speichern von Userdaten.
    X X   Die Daten eines Standortes werden nun im Bezahlvorgang angezeigt, auch wenn kein Impressum gepflegt wurde.
    X X   Bei Gruppenbestellungen konnte jedes Mitglied einer Bestellgruppe die Menüreihenfolge aller Gruppenmitglieder festlegen.
    X X   Neue Zahlungsart TWINT für Webshops in der Schweiz implementiert. (Über TWINT kann auch die PostFinance Card der Schweiz akzeptiert werden)
    X X   Die Bestandteile einer Zwangsabfrage werden nun immer komplett angezeigt, und müssen nicht bei mehr als 6 Optionen aufgeklappt werden.
    X     Die Artikelverfügbarkeit nach Anzahl wurde bei Couponartikeln nicht berücksichtigt.
        X Bei mehr als 6 Rezepturen innerhalb einer Rezepturverkettung, konnte es zu Darstellungsproblemen kommen.
        X Die Schaltfläche zur Kennzeichnung der Produktinformationen verwendet nun die Akzentfarbe.
1.7.0323 08.04.2024 X X   Implementierung einer neuen Drop-In-Version von Adyen, um weiterhin die Sicherheit von eCommerce-Zahlungen zu gewährleisten und weitere Zahlungsmöglichkeiten hinzufügen zu können.
    X     Coupons wurden fälschlicherweise 24 Stunden vor Ablauf des jeweiligen Coupons bereits ausgeblendet.
    X X X Anzeige des Artikelstatus "Vorverpackt".
    X X X

Anzeige der englischen Übersetzung der eCommerce-Informationen (z.B. des Zutatenverzeichnisses).

      X  

Wurde die Sprache auf EN umgestellt, so wurden fälschlicherweise die Cookie-Informationen von "Wallee" angezeigt, obwohl diese nicht verwendet wurde. (Es handelte sich lediglich um eine Anzeigeproblem).

1.6.0327 28.03.2024 X X   Der Dialog zur Abfrage des DigiPager / ePing wird nun im Vollbild angezeigt.
    X X  

Die Bestellbestätigung bei Im-Haus Bestellungen mit Zahlungszwang, verwendet nun die optionalen Texte aus dem Portal.

1.6.0326 27.03.2024   X  

Produktempfehlungen wurden in der Desktop-Ansicht stark vergrößert dargestellt.

    X X   Die eCommerce-Informationen "Inverkehrbringer" wurde in "Verantwortliches Unternehmen" umbenannt.
    X X   Die eCommerce-Informationen "Inhaltsstoffe" wurde in "Zutatenverzeichnis" umbenannt.
    X X   Die Rubrik "Kennzeichnung" in den Artikeldetails wurde in "Produktinformationen" umbenannt.
    X X  

Im Warenkorb können die Artikeldetails nun über eine i-Schaltfläche erneut aufgerufen werden.

    X X   Artikel ohne Abfragen können nicht mehr über die "+" Schaltfläche direkt in den Warenkorb gelegt werden, da hiermit die Hinweispflicht nicht erfüllt wurde.
    X X   Wenn ein Artikel in den Warenkorb gelegt wurde, erfolgt nun keine automatische Navigation mehr zurück auf die Warengruppenübersicht.

1.6.0322

26.03.2024 X X   Optimierte Darstellung des Mindestbestellwertes im Warenkorb sowie Anzeige der Zwischensumme.
    X     Das Scannen von Couponcodes erfolgt nun innerhalb eines eigenständigen Dialogs, um die Bedienung auf manchen Endgeräten zu optimieren.
      X   Die Zahlungsbuttons wirkten bei einigen Designs wie "disabled", die Darstellung erfolgt nun wie bei einer aktivierten Schaltfläche.
        X Die Schaltfläche des Cookie-Banners bei ausschließlich funktionalen Cookies lautet nun "Schließen" anstelle von "Annehmen".
    X   X

Im Impressum wird nun bei allen Kunden den Hinweis angezeigt, dass Hypersoft für die Inhalte der Bestellseite nicht verantwortlich ist.

    X   X Korrektur von Darstellungsfehlern bei der Filterung von Standorten, Anzeige von Tabs, sowie der Änderung der Anzahl eines Artikels.

Archiv älterer Versionen...

mPOS, mPOS Client-Server und PayPOS Versionen und Verteilung

Das mobile Kassensystem von Hypersoft ist auf den unterschiedlichsten Endgeräten zu Hause, von der professionellen Hardware bis zum privaten Apple-Handy, von Windows bis Android, ja sogar auf Zahlungsterminals von Adyen und PayTec können Sie die nützlichen Funktionen effizient nutzen. Hier erhalten Sie einen Überblick über die Neuerungen der Varianten, die eventuell nicht über Hypersoft und somit nicht zeitgleich verteilt werden:

  mPOS mPOS mPOS-Client mPOS-Client mPOS-Client mPOS-Client mPOS-Client mPOS-Client
Variante: Handheld Tablet Rocket (2) (Projekt Zebra)

Freestyle iOS

& permanente Installation*

Freestyle Android

& permanente Installation

PayPOS für Adyen PayPOS für PayTec
Verteilung:

Hypersoft

Hypersoft

Hypersoft

Hypersoft

Apple Store

Google Play Store

Adyen Portal PayTec
mPOS Hotfix 12

2018.2024

22.05.2024

2018.2024

22.05.2024

/ / / / / /
mPOS Hotfix 10

2018.223

26.03.2024

2018.223

26.03.2024

1.0.24

1.0.7

1.0.12

1.0.32

1.0.37

1.0.37

mPOS Client Kopplungsfehler Bluetooth ohne Fehlermeldung behoben / /

1.0.23

1.0.6

1.0.11

1.0.31

1.0.35

1.0.35

Hotfix 8

2018.222

05.03.2024

2018.222

05.03.2024

/ / / / / /

mPOS Aktualisierungen wirken sich automatisch auf Clients aus, sofern diese hierfür nicht angepasst werden müssen.

( ) = geplant

/ = Keine Aktualisierung, Vorversion auch hier gültig.

... = Inhalte ergeben sich bei Aktualisierung

- = Keine Information.

*permanente Installation = Mit den Freestyle Apps für Android und Apple iOS haben Sie auch die Möglichkeit einen mPOS Client auf ein Gerät so installieren und fest als mPOS Client einzurichten, wie wir es zum Beispiel mit dem Rocket (2) machen. Weiterführende Dokumentation: App für Freestyle und permanente Installation aufrufen und aktivieren

dd.mm.2024 = Veröffentlichungsdatum steht noch nicht fest.

VD = Versionsdatum. Die mPOS Versionen auf dem mPOS Handheld und Tablet bleiben auch bei vielen Änderungen gleich. Dies hat den Hintergrund, dass Versionsänderungen bei Microsoft Mobile Devices für Handhelds einen aufwendigen Installationsprozess erfordern, den wir allen Beteiligten weitgehend ersparen. Durch die Änderung des Datums erhalten Sie die Updates sozusagen unbemerkt. Das Datum ist hier also Bestandteil der Version.

In allen Varianten werden die mPOS Versionsnummern beim Start Ihres mPOS Programms angezeigt.

Hypersoft // System Neuigkeiten

In diesem Bereich werden alle Änderungen durch Updates und Upgrades in den folgenden Kategorien angezeigt. Die Auslieferung erfolgt standardmäßig innerhalb von ca. 20 Tagen über den Kundenkreis, so dass es entsprechend viele Tage dauern kann, bis Sie ein Update erhalten. Wenn Sie dringend auf eine Neuerung warten, können Sie nach Absprache mit unserem Support ein Update planen.

Change Management (Änderungen)

Hotfix 12 vom 22.05.20024

  • mPOS:

    • Innerhalb eines Vorgangs können Sie jetzt Kundenkarten einlesen, ohne zuvor Kundensuche wählen zu müssen.

    • Zur Klärung des Workflows erscheint jetzt nach der Auswahl des Befehls Fremdgutschein eine Einblendung "Bitte Code scannen".

    • Da Online-Order Vorgänge in der mPOS Vorgangsanzeige im Standard stören, werden diese jetzt ausgeblendet. Mit einem neuen Schalter kann man diese bei Bedarf wieder anzeigen lassen.

Archiv Change Management...

 

Service und Leistungen (Neues)

Hotfix 12 vom 22.05.2024

  • TSE System: Für eine evtl. Verprobung von einem Rechnungsbeleg zu DSFinV-K wird die sogenannte Bonnummer (BON_NR) auf die Rechnung gedruckt. Diese entspricht der Belegnummer mit angehängter Geschäftsvorfallnummer (GV).

Archiv Service und Leistungen...

 

Administratoren und Installer (Fachinformationen)

Hotfix 12 vom 22.05.2024

  • POS Drucker : Wenn ein Logo vorhanden ist, wird ab jetzt darunter der Pfad der Dateiablage beschrieben. Dieser Pfad bezieht sich immer auf das Aktive Hypersoft Verzeichnis (beginnt mit [C:]Hypers-!...).

  • Task Scheduler: Bei automatisch importierten Aufgaben aus dem Windows Aufgabenplaner konnte es vorkommen, dass ein Neustart per .bat Datei importiert und endlos ausgeführt wurde. Der Scheduler setzt nun bei .BAT Dateien sofort ein neues Ausführungsdatum.

YourAPP auf den Geräten Ihrer Kunden

Es kommt bei den Consumer-Geräten der User vor, dass durch falsche Einstellungen die Programmaktualisierungen der Apps nicht installiert werden. In Folge dessen kann es zu Fehlern in der Anwendung kommen.

Deshalb haben wir Anleitungen für iOS und Android hinterlegt, mit denen Sie die Updates automatisieren können.

Archiv Administratoren und Installer...

 

Qualitätsmanagement (Verbesserungen)

Hotfix 12 vom 22.05.2024

  • Artikelstamm: Beim Einfügen eines kopierten Artikels, wurde eine zuvor bei der Quelle geänderte Warengruppe nicht übernommen.

  • Benutzerveraltung: Zwei Schalter von nicht mehr existierenden Modulen wurden entfernt.

  • DSFinV_K Export: Die letzten Anpassungen für Anführungszeichen beim Export der Bestellsignaturen waren noch nicht im Export berücksichtigt. Dies führte dazu, dass bei Daten ab Ende 03/2024 evtl. eine Bestellsignatur nicht exportiert wurde, wenn der Artikelname Anführungszeichen enthält (und auch nur dann, wenn dieser Artikel ohne weitere Artikel gebucht wurde).

  • Hypersoft mPOS:

    • Der Eintrag Ohne Menügang in der Menügangauswahl fehlte.

    • Wenn in der Tastaturprogrammierung alle Warengruppen angezeigt wurden, dann wurde dort der "Tastentext" der Warengruppe nicht berücksichtigt.

    • Das Ausschalten des Bluetooth-Druckers, während auf die Kartenbelege gewartet wird, führte zu einem nicht bedienbaren Dialog.

  • Hypersoft POS:

    • Geheimnummer ändern wurde im Uhrenmenü doppelt angezeigt.

    • Bei Reservierung bearbeiten oder Tische bearbeiten funktionierte dir Darstellung der per Komma-getrennte Liste der Tischnummern nicht auf System mit "." als Dezimaltrenner.

    • An der Kassenoberfläche konnten keine Kunden bearbeitet werden, wenn es keine Verlustgründe im System gab.

    • Beim Tischtransfer-Beleg wurde fälschlicherweise der Zieltisch als Quelltisch gedruckt.

  • Hypersoft Pay:

    • Wenn ein Vorgang manuell abgeschlossen und erneut verwendet wurde verwechselte das System die Vorgänge.

    • Der Händlerbeleg wurde bei abgelehnter Zahlung am SOT gedruckt, auch wenn Händlerbelege in den Einstellungen deaktiviert sind (Standard am SOT).

    • Der Trinkgeld-Text wurde nicht in den Vorgang geschrieben wenn der Artikel falsch angelegt ist, z.B. mit Leerzeichen am Ende.

  • Kitchen Monitor System:

    • An der Kitchen Row Station wurde beim Befehl letzter Artikel Rückgängig keine Aktualisierung ausgeführt, daher wurde der zurückgeholte Artikel nicht sofort angezeigt.

    • In der Vorschau der offenen Tische im Workflow Manager wurde nur die erste Position angezeigt.

    • Die Funktion Stationskopie las bei Stationen ohne SQL evtl. die falschen Einstellungen.

  • Kontrollerfassung: Der Schalter Barcodes deaktivieren wurde nicht mehr berücksichtigt.

  • Mitarbeiterstamm: Die Benutzerrechte im Dialog wurden nicht korrekt behandelt.

  • Report Manager: Mit dem HF 11 hatte sich bei der Kontierung von Bonusgutscheinen ein Fehler eingeschlichen.

  • SOT:

    • Das Bild für den SOT Wartungsmodus konnte in den Einstellungen nicht ersetzt werden, solange ein Wartungsmodus aktiv war.

    • Ungültige Uhrzeiteingabe im Wartungsmodus-Dialog führt zu einer Fehlermeldung.

  • TSE System:

    • Der Filter pro TSE im Setup zeigte manchmal kein Ergebnis.

    • Wenn der Schalter TSE-Text auf der Rechnung deaktiviert war und die Kasse keinen Zugang zur Technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) hatte, wurde der Hinweis TSE-ausgefallen nicht auf dem Beleg gedruckt.

    • Wenn ein Bedienerabschluss rückgängig gemacht wird, wurde das Wechselgeld nicht erneut eingebucht aber beim Schließen des Wallets erneut ausgebucht. Zukünftig wird es auch erneut eingebucht.

  • Web-Gutscheine: Das Statusfeld (gelb hinterlegt) bei der Einrichtung der WEB Gutscheine war in den Hintergrund verschoben.

Archiv Qualitätsmanagement...

 


Weiterführende Dokumentation: 2024 Neuigkeiten Archiv