4. Verwendete IP- und Portlisten

Die Hypersoftprogramme und von auch uns verwendete Programme Dritter greifen auf das Internet zu bzw. benutzen das Internet, um Daten zu empfangen und zu versenden. Durch Updates und Weiterentwicklungen können sich diese Informationen ändern. In der Regel informieren wir darüber in den Neuigkeiten im Bereich der Administratoren der jeweiligen Aktualisierung. Generell müssen Sie auf Aktualisierungen in diesem Bereich achten, besonders dann wenn Sie technischen Auswirkungen bemerken, die spezifisch für die hier genannten notwendigen Einstellungen sind.

Einige Beispiele hierzu...

  1. Unsere Systeme prüfen sporadisch nach neuen Wetterdaten und verteilen diese optional auch an unsere Kunden. Dieses ist für Sie ein kostenfreier Dienst und Hypersoft trägt die Kosten gegenüber den Datenlieferanten.
  2. Unser System prüft ein Hypersoft eigener Updateservice, ob neue Programmversionen oder auch sogenannte Hotfixes vorhanden sind und verteilt werden müssen.
  3. Hypersoft übermittelt optional Meldungen, die Sie im MCP an Hypersoft senden können.
  4. Hypersoft prüft, ob sie als Kunde automatische Reports per Mail erhalten möchten und schickt diese über einen SMTP Server von Hypersoft.
  5. Unser System übermittelt Antworten aus dem Hypersoft eigenen UHD (UserHelpDesk) an Ihr MCP, um den aktuellen Status von Anfragen zu ermitteln.

Diese Kommunikation findet ausschließlich mit unserem Hypersoft Portalserver MyHypersoft.de statt. Der Zugriff und die Freigaben müssen gewährleistet sein, damit die Programme korrekt funktionieren. Hier eine Auflistung:

1. Hypersoft Domain- und Portfreigaben

1.1 Allgemeine Hypersoft Domain-Freigaben

  • https://mobile-people.de (Hypersoft Portal)
  • http://mobile-people.de (Hypersoft Portal)
  • https://myhypersoft.de (Hypersoft Portal)
  • http://myhypersoft.de (Hypersoft Portal)
  • https://ll.myhypersoft.de (Hypersoft Portal)
  • http://hyportal.de (Hypersoft Portal)
  • https://www.hypersoft-shop.de (Hypersoft Shop)
  • http://hsxserver.homeip.net (Hypersoft Portal)
  • http://hslounge.homeip.net (Hypersoft Portal)
  • https://b2b.myhypersoft.de (Hypersoft Portal)

  • https://Report.MyHypersoft.de (Report Collection)

  • tse01.myhypersoft.de (TSE Online Archiv)

  • nocoo.de (Digitales Rechnungverzeichnis)

  • campaigns.myhypersoft.de (Campaigns)

1.2 Allgemeine ausgehende Hypersoft Port-Freigaben

1.3 Portfreigaben für die interne Kommunikation

  • Port: 80 TCP / UDP (Webservice - optional auch ein eigener Port möglich)
  • Port: 1583 TCP / UDP (Kommunikation zum Hauptgerät)
  • Port: 9000 TCP / UDP (Drucker)
  • Port: 9100 TCP / UDP (Drucker)
  • Port: 10.000 – 12.999 TCP / UDP (Kassen)
  • Port: 3351 TCP/ UDP (ODBC - Datenbank – GCServer)

  • Ein Ping von dem Server zu dem Endgerät (POS / mPOS) und vom Endgerät zum Server muss gewährleistet sein.

1.4 Portfreigaben für die CloudBOX

Der Standort kommuniziert mit der Hypersoft Cloud Box über den Order Connector

2. Kartenzahlung und spezielle freigaben

Es werden Informationen zur Zahlungsabwicklung ausgetauscht.

Detaillierte Angaben sind beim jeweiligen Hersteller / Rechenzentrum zu erfragen.

Natürlich können unsere hier genannten Standards nicht alle Variationen berücksichtigen. Wenn SIe zum Beispiel mit sehr stark abgesicherten Firewalls arbeiten, können weitere Freigaben und EInstellungen in diesen notwendig werden.

Hypersoft Pay powered by Adyen Freigaben...

Standard für Hypersoft:

  • Port 8443 und 8888

Adyen Domains für die Firewall Whitelist:

  • *.adyen.com

  • *.adyenpayments.com

Alternativ, wenn Sie nicht mit *.adyen.com & *.adyempayments.com Freigaben arbeiten wollen, können Sie die entsprechenden Domains (FQDN) eintragen:

  • https://750f03bdb7ac8e50-Hypersoft-pal-live.adyenpayments.com

  • https://750f03bdb7ac8e50-Hypersoft-checkout-live.adyenpayments.com

  • https://750f03bdb7ac8e50-Hypersoft-pos-payment-live.adyenpayments.com

  • https://750f03bdb7ac8e50-Hypersoft-pos-config-live.adyenpayments.com

  • https://750f03bdb7ac8e50-Hypersoft-pos-sync-live.adyenpayments.com

  • https://terminal-api-live.adyen.com

  • https://pos-payment-live.adyen.com

  • https://pos-config-live.adyen.com

Adyen Ports die zu öffnen sind:

  • tcp/443 to the internet

  • tcp/8443 on your LAN

  • Ein Ping von dem Server zu dem Endgerät und vom Endgerät zum Server muss gewährleistet sein.

Allgemeine elPAY Domain-Freigaben

Spezielle Ports in der Schweiz

Wallee...

Wallee benötigt die Freigabe des Port 50000.

Schweiz Innocard bzw. PayOne...

3. PayPal

Diese Freigaben beziehen sich auf den Einsatz einer reinen PayPal App und sind dann nicht erforderlich, wenn PayPal zum Beispiel im eCommerce unter Hypersoft Pay powered by Adyen verwendet wird. Es werden Informationen zur Zahlungsabwicklung ausgetauscht. Detaillierte Angaben sind bei PayPal zu erfragen.

4. Ermittlung der Standort-Koordinaten

Einstellungen der Wetterdaten und andere Services.

  • http://dev.virtualearth.net
  • http://schemas.microsoft.com

5. Actian ZEN SQL

Die Datenbank (Actian bis V13) nutzt den TCP/IP Port 1583 und den NetBIOSPort 66.

In der Firewall wird aktuell die w3dbsmgr.exe als sogenannte "Eingehende Regel" für eine Workgroup ausgenommen.

Bei einer Serverdatenbank gilt es nachfolgendes in den "Eingehenden Regel" zu berücksichtigen.

  • ntdbsmgr64.exe (Datenbank 64Bit Engine)
  • w64sqlmgr.exe (Relationaler Teil der Datenbank 64-Bit Engine)
  • ntbtrv64.exe (Transaktionaler Teil der Datenbank 64-Bit Engine)
  • elspv.pervasive.com (Datenbank online Lizenzierung)
  • bkpelspv.pervasive.com (Datenbank online Lizenzierung)

Damit ist die Datenbank von Firewall-Regeln ausgeschlossen und kann problemlos betrieben werden.


Zurück zur übergeordneten Seite: Systemlandschaft und Installation

Zurück zur übergeordneten Seite: Datenschutz, Pflichten, AVV und Vorlagen